Begriff des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln

Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 14.08.2018 ausgeführt, dass das bloße Aufbewahren des durch Betäubungsmittelverkäufe erzielten Erlöses nicht unter dem Begriff des Handeltreibens subsumierbar ist.  Dabei ging es um den Fall, dass der Angeklagte Betäubungsmittel, welche teilweise zum Weiterverkauf vorgesehen waren, in einem Kellerraum aufbewahrte, in seiner darüberliegenden Wohnung befanden sich Reizstoffsprühgeräte sowie ein … Read more