Corporate Compliance & Prävention

Der Begriff Compliance wurde aus der angelsächsischen Rechtsterminologie in das deutscheWirtschaftsrecht übernommen und bezeichnet die Gesamtheit der organisatorischen Maßnahmen eines Unternehmens, die darauf abzielt, ein rechtsmäßiges Verhalten aller Organe und Mitarbeiter bei der Ausübung ihrer Tätigkeiten für das Unternehmen sicherzustellen und rechtliche Risiken zu vermeiden.

Unternehmen und Organe sollen sich somit im Einklang mit dem geltenden Recht bewegen. Ziel ist es sicherzustellen, dass sich alle im Namen mit/oder im Interesse des Unternehmens handelnden Personen, d. h. vom Geschäftsführer über die Mitarbeiter bis zu Kunden oder Lieferanten, gesetzeskonform verhalten.

Bestechung und Bestechlichkeit

Insbesondere die Strafgesetze sind einzuhalten, da sich aus deren Verletzung, auch durch Organisationsverschulden auf der Führungsebene, erhebliche Folgen, wie Geld- und FreiheitsstrafenUnternehmensgeldbußenGewinnabschöpfungSchadensersatzforderungen, aber auch eine erhebliche negative Publizität ergeben können.

Aus § 130 des Ordnungswidrigkeitengesetz resultiert die Pflicht der Unternehmensleitung, geeignete organisatorische Maßnahmen zur Vermeidung strafbarer Handlungen zu treffen.

Rechtsanwälte Langen verfügen über langjährige Erfahrung betreffend die strafrechtliche Unternehmensberatung, wie auch die Begleitung und Vertretung von Unternehmen in Strafverfahren.

„Wir helfen bei der Risikoanalyse, also der Ermittlung der besonderen strafrechtlichen Risiken eines Unternehmens; nehmen eine Risikobewertung vor und skizzieren Maßnahmen zur Verringerung der strafrechtlichen Risiken.“

Rechtsanwalt Langen

Ihre Rechtsanwälte

Fragen?