Erpressung aus dem Knast

Die Bildzeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 27.05.2004, dass ein zu lebenslanger Haft Verurteilter nach nunmehr 5 Jahren erneut die Justiz beschäftige. Nach Überzeugung der Richter hatte der 71 jährige am Eisstadion die Laborantin Verena R. erschossen um ihr einen Geldkoffer mit einer Million Mark abzunehmen. Gestern durchsuchten einhundert Polizeibeamte vierzehn Wohnungen in Köln und Umgebung, unter anderem die Wohnung der Ex-Frau des Verurteilten und die Kanzlei eines Anwaltes. Aus der JVA Rheinbach heraus habe der Häftling einen früheren Geschäftspartner um 50.000,– € erpresst. Drei Komplizen sollen ihm dabei geholfen haben. Gegen die Ex-Frau und die Töchter werde wegen Hehlerei ermittelt, weil sie Geld von dem Verurteilten bekommen haben sollen. Rechtsanwalt Frank Langen teilt mit, dass seine Mandantin mit der Erpressung nichts zu tun habe. Bei dem Erpressungsversuch solle es nicht um den Mord am Eisstadion gehen.

Weitere Urteile

Unsere Fälle

Unsere Fälle