Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Der Bundesgerichtshof hat mit seiner Entscheidung vom 11.04.2018 klargestellt, dass der Tatbestand der unerlaubten Entfernens vom Unfallort auch dann erfüllt ist, wenn der Täter den Unfallort erst nach der letzten feststellungsberechtigten Person verlässt, sofern er zuvor seine Vorstellungspflicht verletzt hat.

BGH 4 StR 583/17, Beschluss vom 11.04.2018

Weitere Urteile

Beleidigung

Eine Meinungsäußerung, die sich weder als Verletzung der Menschenwürde, Formalbeleidigung oder Schmähkritik darstellt, erfordert eine

Weiterlesen »

Unsere Fälle

Unsere Fälle