Bickendorf-Gangster

In seiner Ausgabe vom 15. April 2006 berichtet der Kölner Express, dass die vier mutmaßlichen Köpfe der kölschen Jugendbande in Untersuchungshaft sitzen. Ihnen wird schwerer Raub, räuberische Erpressung, schwere Brandstiftung, gefährliche Körperverletzung, Einbruchsdiebstahl, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch vorgeworfen. Für einen der mutmaßlichen Anführer erklärte sein Verteidiger Frank Langen: „Wir werden einen mündlichen Haftprüfungstermin vereinbaren“. Möglicherweise sei in der Familie des Jungen einiges nicht in Ordnung, deshalb habe er oft die Schule geschwänzt.

Weitere Urteile

Unsere Fälle

Unsere Fälle